Archiv der Kategorie 'Motorsport'

Wo ich sie vorhin durch Monaco hab rutschen sehen …

… hat noch jemand Winterreifen drauf? Ich seit vorgestern nicht mehr. Fröste können jetzt wohl ausgeschlossen werden. Und manchmal kann ich hingegen auch ganz schön mutig sein.

Nein, das interessiert mich nicht

Ja, ich hab das mit Max Mosley und seiner angeblichen Sex-Orgie und dem Video gesehen. Nein, das interessiert mich nicht. Selbst wenn er sich als gleichzeitig als Hitler, Stalin, Pol Pot, Idi Amin, Dr. Mengele und Attila verkleidet und auspeitschen läßt ist mir das wurscht. Das Sexleben anderer Menschen interessiert mich nur dann, wenn ich daran teilhabe. Punkt. Interessant ist allerdings die Frage, wer das Video geleakt hat. Da will offenbar jemand eine Rechnung begleichen.

Herr Dahlmann sagt, wie es ist.

Formel 1 live geströmt

Es gibt ja viele Möglichkeiten, sich am kommenden Wochenende mitten in der Nacht mit dem Computer zu beschäftigen. Photoshop-Orgien, Blogdesign-Fummeleien, hemmungslose LAN-Zocker-Partys oder exzessive Textformulierungssessions.

Man könnte allerdings auch Formel 1 gucken. Live und umsonst. Und garantiert schumacherfrei.

Rallye Dakar zieht nach Südamerika

Nach der Absage der Rallye Dakar in diesem Jahr hat sich’s wohl erstmal mit dem Motorengedröhn in Afrika. Flugs wechseln die Veranstalter mal eben den Kontinent und ziehen nach Argentinien und Chile. Start und Ziel ist die argentinische Hauptstadt Buenos Aires. Und es ist seit langem das erste Mal, dass ich eine aktuelle Nachricht noch nicht im entsprechenden Lexikoneintrag wiedergefunden habe.

Sie sind weg


foto_flickr

Es ist also wahr.

Ich bin die Fahrerliste für die kommende Formel-1-Saison mittlerweile dreimal akribisch durchgegangen. Manchmal spielen einem die rennsport-ungeübten Augen einen Streich und ignorieren das unvermeidliche, immer schon dagewesene; so wie Männer nach drei Ehe-Dekaden ihre Frau plötzlich übersehen. Ich habe sogar mehrere Quellen angezapft, ein in bestimmten Aufschreibkreisen verbreiteter Spleen, doch ich bin nicht fündig geworden. Dann setzte langsam die Unruhe ein, es war offenbar nicht mehr so wie früher, ein weiteres Mosaikstein der Gesamterkenntnis Du wirst älter, Mann! hatte sich gefügt. Es wäre der richtige Moment für einen Schnaps gewesen, aber man muss ja nicht alle Klischees erfüllen. Ich habe überlegt, den Fakt einfach zu akzeptieren und Schnee schippen zu gehen. Dann entschied ich mich für die harte Tour: es öffentlich hinschreiben. Nun, als ein Akt der Selbsttherapie, stelle ich hiermit offiziell fest und nehme den gleichzeitig mit dieser Erkenntnis einherschleichenden persönlichen Alterungsprozess hin als das, was es eigentlich nur ist, eine Naturgewalt nämlich:

Die Formel 1 ist nach 18 Jahren zum ersten Mal komplett schumacherlos.

Sport im März

Der Wintersport geht in die Sommerpause. Bald. Erst finalisieren noch diverse Weltcups, unter anderem im Biathlon (13. bis 16. in Oslo) und Skispringen (14.-16. in Planica). Biathletin Andrea Henkel hat noch Chancen, die Französin Sandrine Bailly abzufangen, bei den Männern führt Ole Einar Björndalen mit 150 Punkten. Im Skispringen sorgt Thomas Morgenstern für einen der wenigen sportlichen Erfolge Österreichs in diesem Sportjahr.

Ebenfalls am 13. beginnt in Eindhoven die Schwimm-Europameisterschaft. Nun sollte man meinen, diese Sportart ist eine etwaigen Materialschlachten eher abgeneigte. Die jüngste Vorstellung der neuesten Badehosen und -anzüge eines führenden Badehosenbauers trägt aber schon riefenstahlsche Züge, alles in blaugrau und heroisch und so. Schade, dass Schwimmen und Fackeln irgendwie nicht funktioniert.

Am Sonntag, dem 16., um halb sechs Uhr morgens, startet die Formel 1 in die neue Saison. Räikkönen vs. Alonso vs. Hamilton hat das Zeug zu einer veritablen Sport-Soap, David Coulthard fährt immer noch mit, eine Handvoll Deutscher ebenso. Der Nürburgring hat dieses Jahr Pause. Die Irren rasen durch den Hafen von Valencia und nachts durch Singapur. Die Traktionskontrolle wurde verboten, eine einheitliche elektronische Motorsteuerung ist nun vorgeschrieben. Außerdem dürfen die Fans Biokraftstoff schnuppern.

Am 25. beginnt eine neue Saison der Amerikanischen Brennballliga MLB. David Beckham spielt aller Voraussicht nach nicht mit. Dafür darf Multitalent Alyssa Milano ihren Hund bloggen, weil sie offenbar ein Fan der L.A. Dodgers ist.

Mit der Kategorie Tradition muss man in werbeverseuchten Zeiten wie diesen vorsichtig sein. Nicht alles, was zum fünften Mal in Folge passiert, ist eine solche. Am 29. rudern verfeindete Studenten gegeneinander, es ist das 154. Boat Race. Und das ist eine Tradition. Cambridge führt mit 79:73.


foto_flickr
---------
Februar
Januar

Rallye Dakar (und Skispringen) abgesagt

Heißt es in Medienberichten. Um 13 Uhr gibt es eine Pressekonferenz des Veranstalters ASO. Grund soll die Reisewarnung der französischen Regierung vor Terroristen in Mauretanien sein. Nach dem Mord an vier französischen Touristen dort am Heiligen Abend hatte Frankreich seinen Staatsbürgern dringend von Reisen in das Land abgeraten. Die Tat wurde militanten Islamisten zugeschrieben. Eine Ausweichroute konnte die ASO auf die Schnelle offenbar nicht zusammenstricken.

Und wo wir schon mal dabei sind: Das dritte Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck ist vom Winde verweht und somit auch abgesagt.

Feierabend! Gehn wa nochn uffn Bia?

Nachtrag: Satz des Tages von Toni Innauer:

Wir müssen die Kräfte der Natur und ihre Mächte akzeptieren.

Sport im Januar

Am Sonnabend beginnt die weltbekannteste Wettfahrt durch die Wüste, die 30. Auflage der Rallye Paris-Dakar, die jedoch dieses Mal in Portugal startet und deshalb auch anders heißt. In Lissabon soll es zum Start Public Viewing geben.

Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaften der Männer (ab 7.) und Frauen (ab 15.) wollen in Qualifikationsturnieren vor heimischem Publikum die Fahrkarte zu den Olympischen Spielen in Peking lösen. Laut Weltrangliste sind die Chancen einer erfolgreichen Quali sowie einer Nichtmedaille in Peking in etwa gleich groß.

Ab 17. trägt Deutschland wieder Bart. Die Handball-Männer messen sich in Norwegen zunächst mit Weißrussland, Ungarn und Spanien, um schließlich um die EM-Krone zu spielen. Sollte der Brand-Heiner das Ding auch noch gewinnen, wird er wohl nicht nur in Öl gemalt, sondern auch in Gold gegossen werden.

Stellvertretend für den Wintersport weise ich auf die Eiskunstlauf-EM in Zagreb hin, die ab 20. die Pro7-Zuschauer begeistern wird. Wie im offiziellen EM-Blog geschrieben steht, ist die Stimmung gut, „fast besser als auf Klassenfahrten“.

Am gleichen Tag beginnt in Ghana die Afrikameisterschaft der Fußballer. Wie wir seit heute wissen, wird der Gastgeber gewinnen.

Beim DFB-Pokal-Achtelfinale am 29. treten sich die Bundesligisten aus Dortmund und Bremen beim historischen 7:6 n.V. so dermaßen in die Beine, dass beide Klubs in der Liga ordentlich abrutschen. Schalke, Stuttgart, der HSV und die Bayern zittern sich auswärts gegen unterklassige Vereine der nächsten Pokalblamage entgegen. Hansa fliegt gegen Hoffenheim raus, woraufhin das halbfertige Hoppodome von verärgerten Koggenfans vollkommen zertrümmert wird.


foto_flickr

Rentnerboulevard

Liebe Suchenden!

Ich habe wirklich keine Ahnung, ob sich Michael Schumacher von seiner Frau getrennt hat. Wenn heute aber noch ein paar von euch vorbeikommen, um Antwort zu finden auf solch‘ Frage, werde ich morgen ganz klowändisch die baldige Scheidung der Schumachers verkünden.

Ganz exklusiv.


foto_flickr

Kraft Indien

Spyker heißt jetzt Force India.

Wie das neue Logo aussehen soll, weiß der Milliardär auch bereits. So soll ein „F“ in den Farben der indischen Flagge auf dem Auto zu sehen sein.


foto_flickr

Die indisches Flagge ist ob ihres Symbols in der Mitte nicht die ungeeignetste, um einem neuen Formel-1-Team ein Logo zu schenken, erinnert doch das so genannte Chakra durchaus an ein Autorad. Im ursprünglichen Sinn war es das Symbol für die Lehren Buddhas, es wird auch „Rad des Gesetzes“ genannt. Das sollten die Force-India-Juristen vielleicht wissen, bevor sie sich in der nächsten Saison über zu kaltes Benzin, zu schlechtes Fahrwetter, zu plötzliche Bremsmanöver oder zu angezogene grid-girls beklagen.

Buddha sieht alles.

Der verschollene Nick


foto_flickr

Weiß irgendjemand, wen Nick Heidfeld mit seiner aktuellen Tom-Hanks-Cast-Away-Gedächtnisfrisur beeindrucken will? Seine Frau vielleicht? Eine andere? Den Alonso? Die Schumi-Fans? Seine eigenen? Hat er welche? Und warum raten die ihm nicht ab von so einem Gemüsegarten?

Es gibt Männer, die können Vollbart tragen. Manche können es nicht. Nick Heidfeld fällt wie ich auch in die dritte Kategorie: Er bekommt erst gar keinen richtigen Vollbart.