Archiv der Kategorie 'Fußball Dritte Liga'

Zehn kleine Fußballklubs

… die spielen um die Wette.
Platz 3 bis 10 droht ein Geldproblem
das finden die gar nicht nette.

Verehrte Damen und Herren!

Wenn sie mir bitte in den Norden Deutschlands folgen möchten. In der dortigen Fußball-Regionalliga geht es in negativer Korrelation zur Bevölkerungsdichte verdammt eng zu. Also eng im Sinne von: Hat es sowas schon mal gegeben? Werfen wir einen Blick auf die aktuelle Tabelle:

Oberhausen 44
Union Berlin 43
Düsseldorf 42
Werder II 42
Wuppertal 42
RW Ahlen 41
Kickers Emden 41
Dortmund II 40
RW Erfurt 39
Dyn. Dresden 39

Wenn man zudem beachtet, dass Platz 9 und 10 ein Spiel weniger als der Rest absolviert haben, ist das schon, nun ja, eng eben. Rot-Weiß Ahlen könnte nach dem nächsten Spieltag neuer Tabellenführer sein. Union könnte von zwei auf acht rutschen, hat aber ja sowieso ein arges Förstereiproblem anne Hacken zurzeit. Dynamo Dresden kämpft von Rang 10 aus um den Aufstieg in die 2. Liga. Für alle diese Klubs gilt jedoch gleichermaßen: Taschenrechner parat haben! Wer nicht in die zwote Liga (Fernsehgelder! Aufmerksamkeit! Duelle gegen Aachen, 1860 oder Köln!) aufsteigt, muss in die dritte und somit mit nur 625.000 Euro garantierten Fernsehgeldern, dafür aber fast genauso strengen DFB-Auflagen rechnen.

Ein betriebswirtschaftlicher Balanceakt also. Sollte sich eine Mannschaft allerdings für die unsportliche Version entscheiden, also verlieren, um nächste Saison weiter finanziell eher sicher in der Regional-(dann also 4.)-Liga herumzudümpeln, sollte man bald damit anfangen – Oberhausen ist schon neun Punkte und zehn Tabellenplätze von einem Nichtaufstiegsplatz entfernt.

Dritte Liga (5)

Weil ich mir diese – ab nächster Saison neue – Dritte Liga noch nicht recht vorstellen kann, hier ab und zu mal der aktuelle Stand der Dinge. Wäre heute Saisonende, hätten sich folgende Teams qualifiziert:

aus der 2. Liga: Aue – Kaiserslautern – Jena – Paderborn
RW Erfurt
RW Oberhausen
Werder Bremen II
Wuppertal
RW Ahlen
Bor. Dortmund II
Dynamo Dresden
Kickers Emden
Jahn Regensburg
VfR Aalen
Ingolstadt 04
FSV Frankfurt
Wacker Burghausen
FC Bayern II
Hessen Kassel
SV Elversberg

Regensburg dürfte im Süden den nicht zweitligaberechtigen VfB Stuttgart II (2.) ersetzen. Im Norden kann sich alles noch x-mal ändern, da Rang eins bis zehn gerade einmal drei Pünktchen trennen. Im Süden ist die Dritte Liga ebenfalls heiß umkämpft: Von Platz 8 bis 14 sind es ebenfalls nur drei Punkte.

---------
Die genauen Qualifikationskriterien gibt es hier.
Dritte Liga beim Nachspiel

Dritte Liga startet mit Live-Übertragung

Direkt von der Quelle ein paar Fakten zur Dritten Liga:

$ erster und zweiter Spieltag im Juli nur 3. Liga, danach setzen Bundes- und zweite Liga ein
$ große Eröffnungsveranstaltung, Live-Übertragung des Eröffnungsspiels
$ schon in der Rückrunde Ausschnitte von drei (bisher zwei) Regionalliga-Spielen in der Samstags-Sportschau
$ Bericht über Topspiel der 3. Liga in der Sonntags-Sportschau oder ZDF-Sport-Reportage
$ ausführliche Berichterstattung in den Dritten Programmen, bei Bedarf Live-Spiele
$ Einteilung der drei Regionalliga-Staffeln nach regionalen Gesichtspunkten und individuellen Wünschen, möglichst Gleichverteilung der zweiten Mannschaften,

via
Dritte Liga beim Nachspiel

Bundesregionalliga

Dritte Liga klingt so abwertend. Dieser hat einen besseren Vorschlag.

Dritte Liga (4)

Weil ich mir diese – ab nächster Saison neue – Dritte Liga noch nicht recht vorstellen kann, hier ab und zu mal der aktuelle Stand der Dinge. Wäre heute Saisonende, hätten sich folgende Teams qualifiziert:

aus der 2. Liga: Aue – Kaiserslautern – Jena – Paderborn
RW Oberhausen
Borussia Dortmund II
Werder Bremen II
Fortuna Düsseldorf
Kickers Emden
Dynamo Dresden
Union Berlin
RW Essen
AalenVfB Stuttgart II
Jahn Regensburg
FSV Frankfurt
Ingolstadt 04
Wacker Burghausen
FC Bayern II
Elversberg
Unterhaching

Nur drei Wieder vier IIer Teams. Mit Oberhausen, Regensburg, FSV Frankfurt drei Aufsteiger aus der Oberliga auf dem Durchmarsch. Braunschweig als einziger Zweitliga-Absteiger aktuell nicht in der Dritten Liga.

---------
Die genauen Qualifikationskriterien gibt es hier.
Dritte Liga beim Nachspiel

Relegationsspiele sind doof …

… weil somit der letzte Saisonspieltag ein Stück weit abgewertet wird.

Dritte Liga (3)

Weil ich mir diese – ab nächster Saison neue – Dritte Liga noch nicht recht vorstellen kann, hier ab und zu mal der aktuelle Stand der Dinge. Wäre heute Saisonende, hätten sich folgende Teams qualifiziert:

FC Augsburg – Carl Zeiss Jena – SC Paderborn 07 – 1. FC Kaiserslautern
Hamburger SV II
Rot-Weiss Ahlen
RW Oberhausen
Rot-Weiß Erfurt
Fortuna Düsseldorf
Bor. Dortmund II
Rot-Weiss Essen
Dynamo Dresden
SV Sandhausen
FC Ingolstadt 04
VfB Stuttgart II
Sportfreunde Siegen
Stuttgarter Kickers
Wacker Burghausen
Hessen Kassel
1860 München II

Jetzt wieder vier IIer-Teams. Alle vier rot-weißen Mannschaften aus dem Norden ebenso.
Und die Presseboykotteure.

Die genauen Qualifikationskriterien gibt es hier.
Dritte Liga beim Nachspiel

Dritte Liga (2)

Weil ich mir diese – ab nächster Saison neue – Dritte Liga noch nicht recht vorstellen kann, hier ab und zu mal der aktuelle Stand der Dinge. Wäre heute Saisonende, hätten sich folgende Teams qualifiziert:

1599 Hoffenheim – SC Paderborn 07 – 1. FC Kaiserslautern – FC Augsburg
Hamburger SV II
Rot-Weiss Ahlen
Wuppertaler SV Borussia
Kickers Emden
VfB Lübeck
SV Babelsberg 03
RW Oberhausen
1. FC Magdeburg
SV Sandhausen
FC Ingolstadt 04
VfB Stuttgart II
Sportfreunde Siegen
VfR Aalen
Stuttgarter Kickers
SSV Reutlingen
FC Pfullendorf

Nur zwei (von vier erlaubten) IIer-Teams. Jetzt zwei Ostklubs dabei. Die genauen Qualifikationskriterien gibt es hier.

Dritte Liga (1)

Weil ich mir diese – ab nächster Saison neue – Dritte Liga noch nicht recht vorstellen kann, hier ab und zu mal der aktuelle Stand der Dinge. Wäre heute Saisonende, hätten sich folgende Teams qualifiziert:

SC Paderborn 07 – FC St. Pauli – TuS Koblenz – FC Augsburg
Hamburger SV II
Rot-Weiss Ahlen
Wuppertaler SV Borussia
Kickers Emden
VfB Lübeck
SV Babelsberg 03
RW Oberhausen
VfL Wolfsburg II
SV Sandhausen
FC Ingolstadt 04
VfB Stuttgart II
Wacker Burghausen
VfR Aalen
Stuttgarter Kickers
Hessen Kassel
FC Bayern II

Genau die vier erlaubten II-Teams, genau so viele vormalige Oberligisten. Nord/Süd recht ausgeglichen, Ost/West dagegen nicht. Die genauen Qualifikationskriterien gibt es hier.

Das große Krabbeln gen Liga drei beginnt


fotos_flickr

Nachtrag: Den genauen Modus dröselt der DFB hier auf.

Mit den Partien HSV II gegen Dynamo Dresden (Nord), Siegen gegen 1860 II, KSC II gegen Wacker Burghausen und Ingolstadt gegen Stuttgarter Kickers (alle Süd) startet heute die Beerdigungs-Saison für die Regionalliga-Staffeln Nord und Süd. An ihre Stelle treten 2008/09 eine dritte Profi-Liga sowie eine dreigeteilte Regionalliga (Nord, Mitte, Süd). Das große Krabbeln zum Geldtopf beginnt. Bloß wer geht in einem Jahr wohin, und warum?

Nehmen wir als Denk-Beispiel mal die jüngsten Abschlusstabellen der beiden Regionalligen:

1. St. Pauli
2. Osnarbrück
3. Magdeburg
4. Emden
5. Wuppertal
6. HSV II
7. Dresden
8. Werder II
9. Lübeck
10. Düsseldorf
11. Erfurt
12. Union
13. Ahlen
14. Dortmund II
15. Kiel
16. Gladbach II
17. Leverkusen II
18. Hertha II
19. Wilhelmshaven
1. Wehen
2. Hoffenheim
3. VfB Stuttgart II
4. Kickers
5. Ingolstadt
6. Aalen
7. Pfullendorf
8. Bayern II
9. Elversberg
10. Kassel
11. Reutlingen
12. Siegen
13. 1860 II
14. KSC II
15. Saarbrücken
16. Darmstadt
17. Pirmasens
18. Lautern II

So, und nun programmieren wir den Fluxkompensator auf den 27.7.2008. Jetzt würden Wehen und Hoffenheim sowie Osnarbrück und St. Pauli in die 2. Liga aufsteigen – ganz normal. Die Plätze 3 bis 10 rutschen in die neue 3. Liga. Komplettiert wird das 20er Feld von den vier Zweitligaabsteigern:

Magdeburg – Emden – Wuppertal – HSV II
Dresden – Werder II – Lübeck – Düsseldorf
VfB II – Kickers – Ingolstadt – Aalen
Pfullendorf – Bayern II – Elversberg – Kassel
Braunschweig – Essen – Haching – Burghausen

In diesem Fall spielten also vier Zweitvertretungen von Bundesligaklubs in der 3. Liga. Das ist auch die Obergrenze: Bei fünf oder mehr Berechtigten würde ein „Normalo“ nachrutschen. Die Zweitvertretungen verzichten für ihr Qualifikationsrecht auf ihren Anteil an den Fernsehgeldern und spielen künftig auch nicht mehr im DFB-Pokal. Die Limitierung gilt jedoch nur ein Jahr lang, ab 2009/10 entscheidet der sportliche Wettbewerb.

Die Plätze 11 bis 18 (19) rutschen in die dann viertklassige Regionalliga (18 Vereine) ab, die mit den sechs (Nord, Nordost, plus 1 Wildcard) oder vier (Hessen, NRW, BW, Südwest, Bayern) besten Oberligisten aufgefüllt wird. Wie die Amateur-Oberligen künftig aussehen werden, entscheidet der DFB-Bundestag am 26. Oktober.

ps. wo ich mir das ganze mal so ansehe, hätte ich da noch einen Wunsch für die Zukunft: Ich möchte bitte den Mitschnitt des Radiokommentars der Drittligapartie Aalen gegen Ahlen bekommen. Würde zu gerne wissen, wie viele Zwangssynonyme das arme Reporterlein so ausgräbt, wenn sich der Städte(sind es denn welche?)namen aus akustischen Gründen von selbst verbietet.

---------
Kategorie Dritte Liga
Stand der Dinge