Archiv der Kategorie 'Blogsport'

Fackelblick

In den Straßen von Berlin Paris wird nicht lange … ach, lest selbst.

Und um auf dem Laufenden zu bleiben:

Rollenselbstverständnis

Das Nachspiel ist ein kurzes, heiteres und teilweise derbes, possenhaftes Stück, das (…) nach der Aufführung eines dramatischen Bühnenwerks folgte. (…) Inhaltlich bestand meist kein Zusammenhang zur Hauptaufführung.

So ist das nämlich.

waschechter mutterehrgeiz

die zeitung bleibt liegen, ich musste erstmal testen, aber nein, keine unterzuckerung, es ist waschechter nicht völlig entspannter ehrgeiz, also kein kindesehrgeiz (gut), ein mutterehrgeiz (beobachten). und ich erkenne den irgendwie wieder, der war die ganze zeit da, schon beim schuhkauf für das kind, beim gewähren von trainingszeiten mit den freunden, beim meistern komplexer logistischer aufgaben zur hinbringung/abholung, mann, das war das. um ein haar hätte ich meinem kind quer über den platz praktsche tips zugezischt, in einem tonfall! hab ich nicht. war aber knapp.

Fußballzuschauereuphorie befällt eine Mutter, und wir können mitlesen.

Stadienhüpferei

Das heitere Gugelmäps-Stadionraten bei Blogck M geht in die 16. Runde. Gesucht wird dieses Mal der ganze Sportstättenkomplex. Ich habe keinen Schimmer. Das muss allerdings nichts bedeuten.

Dienstags-Dreier

Die Kollegen postieren sich zum Rebound, der Gegenspieler verfällt in nervösen Verteidigungsaktionismus, Dribbling nach links, schneller Crossover, ein langer Schritt parallel zur 6-Meter-25-Linie, beidbeiniger Absprung, abdrücken, nachklappen, beim Landen nicht auf des Gegners Fuß landen, swoooosh!

Das Liveblog-Werkzeug Cover it live (gkuckst du) hat auch Heimvorteil-Blogger Jörg Leopold neugierig gemacht. Heute also ab viertel acht live beim Tagesspiegel das erste DEL-Halbfinale zwischen den Eisbären und der DEG.

Ebenfalls derart gechatbloggt wird seit einem Monat beim Basketball-Blog Sprungball. Thomas Käckermeister (mit Crossover-, Five- und Fiba.com-Hintergrund) bittet jeden Montag Abend zur Sprungball-Sprechstunde. (Bei der Fiba ist das Tool im übrigen auch im Einsatz.)

Jürgen Kalwa lässt auf American Arena den deutschen Golfer Alex Cejka geschickt für Red Bull werben: Sechs Dosen für 500 Kilometer und knapp 12.000 Dollar Preisgeld.

Und dein Fußballclub ist …

Fortuna Köln. Na dann mal viel Spaß. Und wer ein ordentlicher Fußballklubverwalter werden möchte, hat sicherlich auch keine Problem, dieses Suchbild innerhalb von 30 Sekunden aufzulösen.

Wie entdecken Sie Ihre Stoffe?

Selbst beim erztraditionellen und urgemütlichen Durchschmökern eines gedruckten Wochenmagazins kann die permanente Rezeption von Weblogs aller Art, unter anderem eben auch sportlich angehauchten, nicht komplett ausgeblendet werden.

noch mehr Printbezogenes bei wirres:

sicherlich hätte ich online qualitativ ähnliches finden können, wenn ich bereit wäre zu suchen, zu klicken, abzuwägen. nur, mit der zeitung heute im café brauchte ich das nicht. alles war fertg serviert, ich konnte es lesen, mir meine meinung bilden und sie jetzt ins internet schreiben. meine meinung zum thema tibet ist ganz einfach: das ist alles furchtbar kompliziert.

Testspielblogparty

So, Leudde, alle mal raus hier, ich will zuschließen. Halb Europa testspielt, und da samma dabei. Ab irgendwann abends gibt es unter dem bewährten Motto Du gehst niemals allein eine so zeitgleiche wie (zumindest voraussichtlich in meinem Fall) pilsbeeinflusste Besenfung des europäischen Nationalmannschaftsgeschehens mit klarem Fokus auf den Baseler St. Jakobs Park, in dem sich Schweizer und Deutsche um Büsingen streiten einander testen möchten. Also, es würde mich freuen

Eher dürftig …

… ist ja auch das Sportblog von Tee-Onnlein. Klarer Fall von Puste weg.

Lothar trinkt

Hihi. Sollte der nicht eigentlich lernen?

Es lebe der Sport! Und: Frohe Ostern!

Ganz großes Kino. Besonders ab Minute zwoa, da gehts ab wie Kuranyis Barttrimmer. Jedoch: Einen Klassiker kann nichts entstellen.

(hier übrigens kurze Osterfunkpause)

Nachtrag: Na so war das aber nicht gedacht. Ist aber wieder alles bestens.