Helden wie sie

Provinz rules!

Boris Becker, 40, aus Leimen. Er arbeitet nach einigen Erfolgen im Jugendsport heute als Türsteher einer Disko in Heidelberg, unweit seines Geburtsortes.

Johannes Baptist Kerner, 43, lebt in Hersel, Nordrhein-Westfalen, und betreibt einen Öko-Hof mit vier gemütlichen Gästezimmern.

Jürgen Klinsmann, 43, Konditor aus Göppingen, liebt Fußball: Wenn die Arbeit ihm Zeit gibt, begleitet er das deutsche Team zu internationalen Turnieren.


9 Antworten auf “Helden wie sie”

  1. 1 player 04. Juli 2008 um 22:02 Uhr

    Passt zwar nicht zum Thema, aber ich finde, diese Tabelle, die ich gerade gefunden haben, ganz witztig…Die Dauerkarten-Tabelle für die Bundesliga-Saison 2008/9 oder?

  2. 2 Bene 05. Juli 2008 um 10:29 Uhr

    Boris hats echt geschafft, trotz seiner Frauengeschichten ein Liebling der Deutschen zu bleiben, gönnen wir ihm doch einfach sein Leben nach dem Sport :)

  3. 3 Andreas 09. Juli 2008 um 10:26 Uhr

    oT:

    Ich hoffe es ist nicht zu unangebracht – falls doch kann nolook es gleich löschen – aber ein Freund von mir macht gerade eine Untersuchung zum Themenfeld Fußball und Religiösität. Falls jemand von euch Bock hat den online-Fragebogen dazu zu beantworten (~15 Min) wäre hier der link:
    http://www.uni-leipzig.de/~schmlux/limesurvey/index.php?sid=47677?=de

    Ich mache deswegen dafür Werbung, weil es nicht so eine Standard-Klischee-Studie wird sondern er wiklich ein guter Kultursoziologe und ausgesprochener Fußballfan ist.

    Danke,
    a.

  4. 4 emule 25. Juli 2008 um 9:14 Uhr

    Hallo!!! Das ist sehr traurig. Wo ist die Geld?? Was haben sie mit die Geld gemacht??? Sie sind…dumm

  5. 5 Martin 19. August 2008 um 21:46 Uhr

    Endlich mal ein guter Sportblog!

    Grüße
    Martin

    http://dasperfektefussballtraining.wordpress.com

  6. 6 Enemy Territory 28. Oktober 2008 um 10:24 Uhr

    Um ehrlich zu sein würde mich auch mal interessieren was aus denen geworden ist.

  7. 7 Matze 02. November 2008 um 19:02 Uhr

    @Enemy Teritory: Also ich weiß ja nicht aber zum Mindest von Boris Becker und Jürgen Klinsmann hört man doch schon des Öfteren noch was im Fernsehen…

  8. 8 Travian 07. November 2008 um 21:15 Uhr

    Die erwähnten Herren habens doch eigentlich ganz gut hinbekommen

  9. 9 Gruselmonster 21. März 2010 um 10:57 Uhr

    Boris ist doch nur noch zum Kopfschütteln.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.