Quengelware für 6,66

Heute Vormittag in einem Lidl-Markt, irgendwo in Berlin:

Kind: Mamamamamama! Ick will dit aba ham!
Mutta: Ruisch, Jöre, ruisch. Wia sind gleich dranne mitn Bezahln.
Kind: MAAAAAMAAAAAAAA! Ick will!
Mutta: Fadammtet Schtück Nachwuchs! SCHNAUZE JETZT!
Kind: Na dit gloob ick nich. Erst willste mia zu‘n Sport schläppn, weil ick zu fett bin, dann darf ick nichma Füchse kuckn. Arschloch!
Mutta: Selba Arschloch! Säufste doch wieda nur rum, da. Un mit dit Jeld muss ick dem Alten Kippen koofen. Weeste doch, sonst jibbet wieda Sense.
Kind: (holt tief Luft) Liebe Frau Mama, wenn ich nicht sofort diesen Eintrittsgutschein für die Handball-Bundesliga bekomme, knacke ich noch heute dein Sparkonto und rezipiere meinen Lieblingssport ab sofort im Telecafé um die Ecke im Internet.
Mutta: Hugo! Ickweeßwanich, watte eben jesacht hast, ababitte! Hierhaste! Ruinier uns nua! Undankbaret Ding! zur Verkäuferin: Und wenn du mia nochma Fanalmsick nennst, krichste Kloppe. Reicht schon, dassick ich bald wieda den bemalten Magdeburja sehen muss.


0 Antworten auf “Quengelware für 6,66”

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.