Deutschland vs. Kanada

15:30 Alle freuen sich. Nur der Blatter guckt wieder so komisch. Und unsere Queen of Eloquenz, Birgit Prinz, sagt: „Was soll ich dazu noch sagen?“
15:25 Kleiner Newscheck zehn Minuten danach: Spiegel hat noch nix, alle anderen waren schneller.
15:20 Birgit Prinz lässt sich widerwillig von Mayer-Vorfelder küssen. Dann die Erinnerungsfotos.
15:15 Schade, kaum Jubel in Zürich. Ich hätte Herrn Zwanziger und Frau von der Leyen gerne mal richtig miteinander freudeschreien sehen.
15:13 Es ist Deutschland.
15:10 Blatter spricht. Nach der gut zweiminütigen Begrüßungsorgie folgt das übliche Dankbarkeitsgesabbere. Der Fifa-Präsident ähnelt mit dem Alter immer stärker Danny de Vito. Nachtrag: Das Licht im Saal wird übrigens zu 80 Prozent von Franz Beckenbauer produziert.
15:03 Vor sieben Jahren saß ich in Berlin mit dem halben Wohnheim vor dem Fernseher, als Deutschland eine WM bekam. Von Frauenfußball war damals noch keine Rede.
15:00 Laut n-tv sind drei der 24 Wahlberechtigten nicht dabei. Also kein Unentschieden.
14:58 n-tv überträgt auch. N24 nicht. Die Fifa streamt live. Blitzlichtgewitter in Zürich.
14:55 Im Sitzungssaal des Sinsheimer Rathauses wird die Bekanntgabe auch live verfolgt, könnte man doch WM-Städtchen werden.
14:52 „Da hängt ein bisschen was in der Technik“, sagt die Moderatorin, und man kann nur hoffen, dass Phoenix nicht für den Bewerbungsfilm verantwortlich war.
14:50 Wer das Merkelsche Grußwort hören und sehen möchte, den bitte ich hier entlang.
14:45 Der frühere Bundestrainer Gero Bisanz ist im Studio. Er trägt einen Jogi-Löw-Gedenkrollkragenpullover. In schwarz.
14:40 Huch, auf Phoenix gibt es traurige Langzeitarbeitlose. Die schöne WM-Vorfreude ist futsch.


1 Antwort auf “Deutschland vs. Kanada”

  1. 1 kurtspaeter 30. Oktober 2007 um 16:54 Uhr

    Bitte schreibe wenigstens einmal den Namen Franz Beckenbauer. Selbst wenn er nicht aufgetreten ist oder so. Ich finde zu einer WM muss der Kaiser einfach erwähnt sein.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.