Der deutsche Dida

Die sterbende-Schwan-Einlage des Torwarts neulich war ja wohl ganz schwach. Mies vorgetragen, Stümper-Timing, Fisch-Mimik. So ein Laie! Wie es richtig geht, professionell gar, hat Der Recher vor achteinhalb Jahren gezeigt:

Gebt dem Kaninchen eine Möhre extra, es hat uns das Leben gerettet.


3 Antworten auf “Der deutsche Dida”

  1. 1 Markus 10. Oktober 2007 um 9:22 Uhr

    Du bist mein Held! Ich hab das damals vor mehreren Jahren im TV gesehen und mich weggeschmissen vor Lachen. Seit einiger Zeit war ich schon auf der Suche nach diesem Ausschnitt! Die Szene ist einfach der Hammer.
    „Es riecht nach Gas…“ :-)

  1. 1 Brüller des Tages #72 « Die Straßen Von Berlin Pingback am 09. Oktober 2007 um 16:48 Uhr
  2. 2 Vogts hat Vertrag // Nachspiel Pingback am 05. Februar 2008 um 16:26 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.