Drei Wassersportlerinnen im Kurzporträt

(Mein SEO wird mich vermutlich heute Nachmittag verprügeln und dabei mit hochrotem Kopf was von google-Elfmeter, Überschrift und nicht verwandelt murmeln. So what.)

Theresa Klein ist Wasserballerin. In Dresden geboren, wasserballte sie sich über die Stationen Chemnitz, Berlin und Uerdingen (Vizemeister, Pokalsieger) in die deutsche Nationalmannschaft. Die spielt international zweitklassig, bei der WM Elfter, EM Siebter (von acht). In der kommenden Woche startet die Qualifikation für Peking, eine Teilnahme wäre ein großer Erfolg.

Lieblingszitat:

Im übertragenen Sinn ist die Nordsee mein Lieblingsgewässer, schließlich ist die Restaurantkette unser Sponsor für die Nationalteams.

Jennifer Bongardt ist Slalom-Kanutin. Die Hagener Sportsoldatin gewann im Kajak-Einer bereits je zweimal WM-Silber und -Bronze, mit der Mannschaft ist sie amtierende Europameisterin. Im September findet die WM in Brasilien statt, für Olympia 2008 ist eine Medaille angepeilt.

Lieblingszitat:

Weibliche Durchtriebenheit kann ich nicht leiden, lieber mag ich es ehrlich und direkt.

Kristin Boese ist Kitesurferin. Die Potsdamerin studiert Publizistik und Kommunikationswissenschaften und hat schon ein Buch über ihre Sportart geschrieben. Und ich glaube, es ist trotz marginalen Wissens nicht vermesslich, sie als derzeit beste Kitesurferin der Welt zu bezeichnen.

Lieblingszitat:

Man kann nebeneinander herfahren, sich zuzwinkern oder abklatschen, einfach gemeinsam Spaß haben. So habe ich auch meinen Freund kennen gelernt.

So. Jetzt könnt ihr glotzen gehen.


0 Antworten auf “Drei Wassersportlerinnen im Kurzporträt”

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.