Kahn, schwarz-weiß

Er kann das Spiel heute Abend nur von der Bank sehen, ich live überhaupt nicht. Er hat einen jungen Stellvertreter, ich zum Glück noch nicht. Er gibt manchmal ein Interview nicht frei, ich fand es sein bestes Interview überhaupt. Er wirft schon mal mit Pisse um sich, ich mit Worten. Er liest Gedichte im Fernsehen vor, ich schreib das dann auf. Er ist kein Trainer, auch wenn das da unten ein bisschen so aussieht.

Er wird heute Abend wieder nur auf der Bank sitzen. Das letzte Mal passierte ihm das beim WM-Halbfinale.

Ach, Olli.

kah
foto_via


0 Antworten auf “Kahn, schwarz-weiß”

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.