Philipp Lahm hört alles

Wertfreie Erkenntnisse eines außergewöhnlichen Interviews mit Philipp Lahm:

  • Philipp Lahm hört alles. Also Musik. Deswegen kann er auch den Naidoo nicht richtig scheiße finden. Weil er ja alles hört. Also der Philipp. Musik.
  • Im Gegensatz zu dem Naidoo nervte Sönke Wortmann nie.
  • Philipp Lahm hat überhaupt keine Angst vor Oliver Kahn. Denn der sei ein netter Mensch. Wobei: Als der Lahm das sagte, blickte er nach unten. Als würde ihm gerade einfallen, was passiert war, als er aus Versehen mal im P1 („Nicht so meine Disko.“ Ja, er hat wirklich Disko gesagt) Verenas Arsch touchiert hatte. Ollis Reaktion auf die Lahmsche Frechheit führte im Endeffekt zu dem tollen Armverband, den dieser bei der WM trug.
  • Warum verschränkt Philipp Lahm permanent seine Hände hinter dem Rücken? War er gefesselt? Skandal!
  • Milky way ist tot.
  • Und immerhin: Eine von neun.

2 Antworten auf “Philipp Lahm hört alles”

  1. 1 malte 28. Januar 2007 um 16:32 Uhr

    eine von neun ist keine schlechte quote, wenn du die umstände bedenkst.

  2. 2 nolookpass 28. Januar 2007 um 20:19 Uhr

    welche Umstände? Dass ihr keinen überdachten Raum zum ungestörten Interviewen gefunden habt?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.