Fallstudie Premier League

Weil in letzter Zeit wirklich sehr wenig über Vergleiche von europäischen Fußball-Ligen zu lesen war: ESPN-Kommentator Uli Hesse-Lichtenberger gibt hier der Premier League Punkte für die Klasse ihrer Stars und die Bereitschaft der Fans, ihre Teams anzufeuern. Minus gibt es für nachlassende Zuschauerzahlen und den Unterschied zwischen guten und schlechten Mannschaften – er ist schlicht größer als in der Bundesliga. Aber Ballack hat ihn auch nicht beeindrucken können.

So, und passend dazu verschlinge ich jetzt den Elffreundeaufmacher über das Gelobte Land zum Abendbrot.


0 Antworten auf “Fallstudie Premier League”

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.